Themen

,

7 Hugo-Häring-Landespreise 2018

4. Juli 2018

Unter dem Vorsitz von Prof. Marcel Meili wählte die 5-köpfige Fachjury aus 151 nominierten Bauwerken 7 Hugo-Häring-Landespreise 2018 aus. Zum Auszeichnungsverfahren 2017/2018 waren 648 Bauten eingereicht worden, von denen 151 im Vorjahr in der ersten Stufe eine Hugo-Häring-Auszeichnung 2017 erhalten hatten. Der Bund Deutscher Architekten BDA Baden-Württemberg verleiht seit 1969 im Abstand von 3 Jahren den Hugo-Häring-Preis für vorbildliche Bauwerke in Baden-Württemberg an Bauherren und Architekten für ihr gemeinsames Werk.

Jury
Prof. Dipl.-Ing. Marcel Meili, Zürich (Vorsitzender)
Dipl.-Ing. Peter Haimerl, München
Dipl.-Ing. Herwig Spiegl, Wien
Amber Sayah, Architekturjournalistin, Stuttgart
Prof. Dr. Inés de Castro, Direktorin Linden Museum, Stuttgart

Alle Preise und Auszeichnungen: www.hugo-häring-preis.de

Die Jury fordert in ihrer kritischen Präambel zum Juryprotokoll die verantwortlichen Politiker und Stadtplaner dazu auf, „dichte und vernetzte städtebauliche Grundlagen zu schaffen, die sozial und wirtschaftlich verträgliche sowie architektonisch und stadtstrukturell hochwertige Architektur, also Baukultur, erst ermöglichen“.